Die wunderbare Welt der Nessi Tausendschön

Nessi Tausendschön: Gesang, Ukulele, Singende Säge, Texte
William Mackenzie: Gitarre, Slide, Fußtrommel, Chöre
und manchmal dabei:
Shakya Matthias Grace: Cello, Dilruba, Gesang, Percussion

Nessi Tausendschön ist ein Original, unverwechselbar und charismatisch mit der Aura eines einzigartigen Kunstwerks, Privates und Weltrettung werden eins. 

Sie stellt extra für jeden Abend ein Spezial-Programm zusammen. Neue Nummern und alte Kracher schmiegen sich geschmeidig an die wunderbare Musik von William Mackenzie, der mit seiner Slide-Gitarre alle Herzen erreicht. 

Eines ist sicher: Sie werden lachen! Die höchste Stufe des Lachens ist erreicht, wenn wir über Dinge lachen, über die man ebenso gut auch weinen könnte. Und es gibt vieles, weswegen man heute weinen könnte, zum Beispiel wegen Licht- und Liedmangel, dem Trumpeltier, wegen Terror und Krieg, Verstopfung, Massenbeschneidungen oder Zukunftsängsten. Und aus Melancholie. Und deshalb wird Nessi auch den einen oder anderen emotionalen Trauergesang anschwellen lassen, wie man es von ihr kennt und wohl auch erwartet, sodass wir eine besonders große Ration zweilagiger Taschentücher empfehlen. Eine Lage für die Rührung, eine Lage für die Lacher. 

Sie ist eine  echte Platzhirschin der deutschen Kleinkunstszene. und man kennt sie aus Fernsehen und Radio, z.B. im Satiregipfel oder als regelmäßige Gästin bei Gerburg Jahnkes „Ladies Night“ im WDR oder der „Anstalt“ im ZDF.

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass die letzten 30 Jahre Bühnen- Dasein an Frau Tausendschön nicht spurlos vorüber gegangen sind: Nessi Tausendschön ist Trägerin des Deutschen Kleinkunstpreises. Diese Auszeichnung mag stellvertretend für die zahlreichen anderern Ehrungen stehen, mit der die Kulturindustrie das kabarettistische Naturereignis Nessi Tausendschön gewürdigt hat. 

Der Kölner Stadtanzeiger schrieb:

"Dabei liegt der Reiz ihrer Auftritte im harten Kontrast zwischen ihrem lasziv-verführerischen Aussehen und dem unerbittlichen Wüten, ihrer luziden Schönheit und der Hemmungslosigkeit, mit der sie auf alles eindrischt, was ihr missfällt." "Nessi Tausendschön gleicht einem Vulkan: mal feuerspeiend, dann wieder sanft qualmend - immer unberechenbar. Daß der äußere Schein trügt, führt sie in immer neuen, variationsreichen Ausbrüchen vor. Nicht zu fassen, welche Beutelungen dieses zierliche Wesen auf der Bühne verursacht, wie sie von gefühlvollen Momenten zu anarchischer Wut springt - mit dem ganzen Einsatz ihrer doppelbödigen Persönlichkeit, vor keinem Bruch zurückschreckend."